Inhalt Marke Sichtbarkeit Umsetzung Website

Was kostet eine Website?

Was kostet eine Website? Und welche Website Arten gibt es?

Eines vorab, es gibt unterschiedliche und manchmal verwirrende Definitionen von Websites. Das hängt unter anderem davon ab, aus welchem Marketingbereich man kommt und wonach man im Netz sucht. Ich möchte Dir hier ein Richtung geben, damit Du eine Ahnung bekommst, was möglich ist und welche Preise aufgerufen werden können. So, dass Du frei und mit einem guten Gefühl eine stimmige Entscheidung treffen kannst.

Wer sich zu ersten Mal damit beschäftigt und eine Website möchte, findet im Netz, bei KollegInnen und im Bekanntenkreis reichlich Infos – von ‚es hat mich nur die Domain und das Hosting gekostet‘ bis ‚ich habe einige Tausend investiert’, wirklich alles.

Und ja, auch hier ist nach oben wenig Grenze, denn mittlerweile ist das gestalterische Spektrum vielfältig und die Funktionen sehr breit gefächert. Es kommt eben darauf an, was Du mit deiner Website erreichen möchtest und was sie für Dich be/wirken soll.

Welche Website Arten gibt es?

Es gibt die Landing Page, den Onlineshop, die Corporate Website, den Blog… und weitere Arten einer Website. Welche die Richtige für Dich ist, hängt von deinem Business, deiner Unternehmung, deinem Projekt und deiner Absicht ab. 

Diese Website Arten unterscheiden sich im Gestalterischen und im Technischen immens und der Aufwand ist klar anzuschauen, der für den jeweiligen Website-Aufbau nötig ist. Und all das wirkt sich auf die Kosten aus.

Die meisten meiner KundInnen wünschen eine individuelle Unternehmensseite, dessen Schwierigkeitsgrad bei mittel bis schwer eingestuft wird. Noch schwieriger wird es beim erstellen des Online-Shop. Leichter hingegen ist die Erstellung einer Landing Page, einer Portfolio-Seite oder Blog.

Hier 3 Websites als Beispiel der ‚Schwierigkeitsgrade‘:

Eine Landing Page ist eine Seite mit einem klaren Ziel. Im Mittelpunkt steht ein gewisses Angebot, dies wird ohne Ablenkung direkt dargeboten. So findest du auf einer Landing Page auch Elemente wie Calls-to-Action, Preisangebote oder Anmeldeformulare und Zahlungsfunktionen. Der Fokus liegt hier meist auf einer bestimmten Kampagne, was bedeutet, dass meist keine Kopplung zur eigentlichen Webseite besteht. Die Landing Page steht für sich und so hat sie auch nicht die Navigation der Webseite, sondern eine eigene oder gar keine.

Aufwand und Umsetzungsgrad: leicht bis mittel

Ein OnlinePortfolio ist eine Art Visitenkarte und für Menschen, die ihre kreative Arbeit digital präsentieren und erweitern möchten. Die Kompetenzen stehen im Vordergrund, Du zeigst was Du machst und kannst. KünstlerInnen können so ihre Werke präsentieren. Die kreative Gestaltung des Portfolio ist meist individuell und klar und mit persönlichen Akzenten versehen.

Aufwand und Umsetzungsgrad: leicht bis mittel

Eine Corporate Website ist meist eine *Unternehmenswebsite und die erste Anlaufstelle für alle, die Informationen über ein Unternehmen oder Angebote suchen. Ein ganzheitlicher Ansatz ist hier wichtig, denn der erste Eindruck zählt und die Besucher der Website fühlen sich hier direkt wohl und angesprochen oder nicht und verlassen die Seite wieder.

Hier geht es darum Aufmerksamkeit zu gewinnen, Kompetenz durch Authentizität zu vermitteln und am Ende in Kontakt zu kommen. Wichtig ist eine gute Führung, Struktur und Fokus auf das Wesentliche und vor allem echt zu erscheinen. Dabei spielen auch Emotionen eine Rolle, die durch stimmige Bilder, Farben und Design ausgedrückt werden können. Diese Website ist die Übersetzung der Person, die ‚dahinter‘ steht.

Aufwand und Umsetzungsgrad: mittel bis schwer

Welche Website passt zu Dir?

Natürlich gibt es noch weitere Website Arten und auch Möglichkeiten deine Website aufzubauen. Zum Beispiel mit einem sogenannten Baukasten-System, oder auch mit CMS (Content Management System z.B. WordPress). Was kostengünstig ist und Dich höchsten reichlich Zeit und vielleicht auch ein paar Nerven kostet. Hier gibt es reichlich Angebote im Netz und Du kannst mit einem guten Händchen für das Technische und mit hilfreichen Tutorials ein gutes Ergebnis erzielen.

Allerdings sind hier die gestalterischen und individuellen Grenzen enger, da man sich im Rahmen eines Template ‚einrichten‘ muss.

Für eine individuelle und authentische Website braucht es ein ‚Umfeld‘, dass eine hohe Individualisierung hergibt. Hierfür gibt es die Möglichkeit mit einer Agentur / Freelancer zu arbeiten, oder auch mit einer/m selbständigen MediengestalterIn.

*Website Gestaltung mit Sichtbar Sein 

Gemeinsam kreieren – für eine individuelle und stimmige Website die zu DIR passt.

Da ich überwiegend mit Solo-Selbständigen arbeite, die eine authentische und individuelle Website für ihr Unternehmen möchten, hier nun noch einige Vorteile dazu:

  • Freie Wahl des Hosting-Anbieters
  • Hohe individuelle Ergebnisse
  • Eigene Handhabe und Pflege der Website durch Einarbeitung 
  • Nahe Zusammenarbeit mit ExpertInnen
  • Medien-Beratung zu Bild und Farbkonzept, Content und Text
  • Bequemste und effektivste Lösung 

Nun die Kosten im Überblick

  • CMS selbst gemacht (z.B. mit WordPress) technisches Verständnis ist hier nötig – ab ca. 10,-€ im Monat
    Hosting, Domain und SSL-Zertifikat müssen zusätzlich gebucht werden
  • Website-Baukasten – kaum technische Kontrolle – bietet weniger Individualisierung – ab ca. 10,-€ im Monat
  • Webdesign Agentur / Freelancer – für hoch professionelle und große Projekte geeignet – vollkommene Individualisierung möglich – kein Know-how notwendig – Zusammenarbeit mit Experten – ab ca. 5000,-€ (Wartung wird evtl. vereinbart)
  • *Webgestaltung mit Sichtbar Sein – hohe Individualisierung möglich – für Solo-Selbständige, Starter und kleine bis mittelgroße Projekte sinnvoll – kreative Entwicklung und nahe Zusammenarbeit mit Gestalterin – Beratung zu Hosting, Domain und SSL-Zertifikat – Beratung und Entwicklung zu Logodesign, Marke, Text und Content möglich – wenige technische Kenntnisse vorab nötig – Einarbeitung zur späteren Website-Pflege und eigener Handhabe –  für Starter mit kleinem Projekt ab 1500 ,- € / Solo-Selbständige, Entrepreneure ab ca. 2500,- € 

Und das sind indirekte Website-Kosten

Indirekte Website-Kosten können zum Beispiel für Folgendes anfallen:

  • Logodesign
  • Markenentwicklung
  • Wartung
  • Weitere Dienstleister-Kosten (z.B. Hosting)
  • SEO Suchmaschinenoptimierung

Ich hoffe dieser Überblick hilft dir, um die Unterschiede zu erkennen, wenn es darum geht, mit deiner Website sichtbar zu werden. Hast Du weitere Fragen dazu, schreibe mir gerne eine E-Mail an info@sonjabrueckner.de