Kommentare 0

Wer ist Dein Wunschkunde? Und warum?

Das Ziel ist, Menschen zu erreichen, die zu Dir passen. Voraussetzung dafür ist, klar und genau zu wissen WAS Du für WEN anbietest.

Hier helfen diese Fragen.

Deine Position ist zu klären. Die eigene Position als Selbständige und Solo-Unternehmerin ist wesentlich. Gerade wenn Du sehr vielfältig bist, vieles kannst und reich an Erfahrung bist, ist eine klare Positionierung super wichtig.

Hinhören.

Ja, ich kenne das selbst. Und habe einige Zeit gebraucht, um zu sortieren was mein Potenzial wirklich ausmacht. Dafür durfte ich gut hinhören und verstehen, was mir Menschen (Kunden) sagen und was sie wirklich brauchen und von mir wollen.

Danken.

Das Schöne ist, dass Du beim Hinhören selbst sehr viel reicher wirst. Dafür bin ich enorm dankbar. Denn ich erlebe dadurch eine individuell schöne und vertraute Beziehung – für und mit denen ich arbeite. Und Dankbarkeit zeigt auch an, dass Du mit deiner Positionierung richtig bist.

Angebot.

Wenn klar ist, was der Mensch will und braucht, kann ich meine gesamte Kompetenz, das Potenzial und Können zur Verfügung stellen und gestalte genau das Angebot das zum Kunden passt.

Freiheit.

Ich entscheide mich für Freiheit. Jeder Kunde und auch ich entscheiden, ob eine Zusammenarbeit für uns dienlich und segensreich ist.

Loslegen.

Wir zögern nicht, wir handeln. Umsetzung ist meine Leidenschaft.
Gemeinsam schaffen wir deine Sichtbarkeit und werben sichtbar.

Dein Standpunkt.

Wesentlich ist immer der momentane Standpunkt, von dem aus du losgehst. Als Existenzgründerin, bereits Selbständige oder auch schon erfahrene Unternehmerin. Wesentlich ist deine Bereitschaft weiter zu gehen, zu wachsen und deine Investition ist entscheidend – im Bereich Energie, Fülle, Gesundheit, Selbstentfaltung und tiefe Freude.

Wie? Ich zeige es Dir.

Schreibe eine Antwort